Plus
Meisenheim

Bito eröffnet Campus in der alten Volksschule: Unterstützung für Start-up-Unternehmen

Von Désirée Thorn
Fritz und Sabine Bittmann (von links) ließen die alte Volksschule zum Gründerzentrum umbauen. Richard Haxel (rechts) führt ab sofort die Geschäfte des Bito Campus. Wirtschaftsminister Volker Wissing (Mitte) und die künftige Bad Kreuznacher Landrätin Bettina Dickes begleiteten die Eröffnung.
i
Fritz und Sabine Bittmann (von links) ließen die alte Volksschule zum Gründerzentrum umbauen. Richard Haxel (rechts) führt ab sofort die Geschäfte des Bito Campus. Wirtschaftsminister Volker Wissing (Mitte) und die künftige Bad Kreuznacher Landrätin Bettina Dickes begleiteten die Eröffnung. Foto: Désirée Thorn
Lesezeit: 2 Minuten

Der Start in die Selbstständigkeit kann oftmals sehr beschwerlich sein. Was junge Gründer häufig vermissen, sind zuverlässige Partner, bestehende Netzwerke und passende Rückzugsorte. Genau das wollen Sabine und Fritz Bittmann jungen Start-ups nun auf ihrem Bito Campus bieten, der gestern feierlich eröffnet wurde.

Das Gründerzentrum soll zum Entstehungsort werden. So wie nun auch für Tünde Schießl. Seit 10 Jahren arbeitet die Augsburgerin schon an ihrem Herzensprojekt: einer variablen Spielbox, die sich gemeinsam mit den Bedürfnissen der Kinder weiterentwickelt, vom Baukasten zum Schaukelpferd und wieder zurück. Gemeinsam mit der ganzen Familie gründete sie ihr ...