Archivierter Artikel vom 12.05.2021, 17:01 Uhr
Plus
Bingen/Bad Sobernheim

Bingen: Hotel Papa Rhein lädt sich bald wieder Gäste ein

Die Pandemie legte auch das Hotel Papa Rhein in Bingen über Monate geschäftlich trocken – und dann kam auch noch der Namensgeber persönlich in die Quere. Unternehmer Jan Bolland will das Haus ab dem 16. Mai sukzessive wieder öffnen. Auch ohne laufenden Geschäftsbetrieb: Einiges hat sich getan in den vergangenen Monaten. Zu den unliebsamen Ereignissen kam ein kapitaler Wasserschaden. Baumängel führten zu einer undichten „weißen Wanne“ – und beim jüngsten Hochwasser ließ es sich der echte „Vater Rhein“ nicht nehmen, seinen Fast-Namensvetter übers Grundwasser zu fluten. Folge waren notwendige Sanierungsarbeiten im Untergeschoss für rund eine halbe Million Euro. Doch jetzt ist pünktlich zur Wiedereröffnung nach der Corona-Zwangspause alles parat, wie Jan Bolland erzählt. Und nicht nur im Wellness- und Spa-Bereich wurde gearbeitet. Zu den kommenden Neuigkeiten zählt auch ein weiteres Restaurant im obersten Geschoss im Bereich von Lido-Bar und Rooftop-Pool. Während unten im Restaurant Bootshaus Spitzenkoch Nils Henkel seine ambitionierte Bistroküche präsentiert, wird oben der langjährig erfahrene Koch Rosarion – bekannt aus dem Gonsenheimer Il Quadrifoglio – im Lido ein italienisches Gastrokonzept umsetzen.

Von Rainer Gräff Lesezeit: 3 Minuten