Archivierter Artikel vom 30.08.2017, 17:53 Uhr
Plus
Fürfeld

BI Gegenwind sorgt sich um Fürfelder Grundwasser: Experten widersprechen

Die Querelen um den Windpark Fürfeld erreichen eine neue Dimension. Nach jahrelangem Streit um die Umweltverträglichkeit der sieben Anlagen, mit deren Bau 2013 begonnen wurde, macht sich Stephan Schlitz, Sprecher der Bürgerinitiative Gegenwind, Sorgen um das Fürfelder Grundwasser. Die Betonfundamente, auf denen die Windräder stehen, geben gesundheitsgefährdende Stoffe ins Grundwasser ab, befürchtet Schlitz.

Von Silke Bauer Lesezeit: 3 Minuten
+ 11 weitere Artikel zum Thema