Archivierter Artikel vom 05.05.2020, 13:53 Uhr
Karlsruhe/Gebroth

BGH sieht VW-Position in Diesel-Verfahren kritisch: Kläger Herbert Gilbert aus Gebroth erwartet positives Urteil

Herbert Gilbert fühlt sich fast schon am Ziel: Mit 28 000 Euro Entschädigungszahlung rechnet der Gebrother VW-Kläger nach der über dreistündigen Verhandlung im Bundesgerichtshof Karlsruhe am Dienstagmorgen. Das Urteil (Az. VI ZR 252/19) wird im BGH am Montag, 25. Mai, ab 11 Uhr verkündet.

Stefan Munzlinger Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net