Archivierter Artikel vom 13.09.2017, 13:16 Uhr
Lauterecken/Kaiserslautern

Bewährungsstrafe: Zwei Jahre für Pulversammler

Zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe hat das Landgericht Kaiserslautern einen 19-Jährigen aus Lauterecken verurteilt, der jede Menge Sprengstoff sammelte. Außerdem muss er 2000 Euro zahlen.

In diesem Haus wurde das explosive Material gefunden.
In diesem Haus wurde das explosive Material gefunden.
Foto: dpa

Zu Jahresbeginn herrschte in Lauterecken „Bombenstimmung“: Die Polizei hatte fast 300 Kilogramm brisantes pyrotechnisches Material sichergestellt. Der 19-Jähriger wurde dafür jetzt vom Landgericht Kaiserslautern zu zwei Jahren Jugendstrafe verurteilt, die zur Bewährung ausgesetzt sind.

Das Pulverlager war so gefährlich, dass Teile der Innenstadt vor dem Abtransport evakuiert werden mussten. Die Vorbereitungen dauerten Tage. Der Prozess ging nach dem Geständnis des jungen Mannes rasch über die Bühne. Der Verdacht, er könnte einen Anschlag geplant haben, wurde dagegen entkräftet. dpa/asu