Archivierter Artikel vom 02.10.2017, 17:19 Uhr
Meisenheim

Besatzung eines Werttransporters klagte über Übelkeit: 52 Aktive rücken an Meisenheimer Möbelhaus aus

Ein Fahrzeugdefekt sorgte am Montag für einen Großeinsatz in Meisenheim.

Am Montagnachmittag kam es vor einem Möbelhaus in Meisenheim zu einem Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften, nachdem die Besatzung eines Werttransportfahrzeuges nach einer unbekannten Rauchentwicklung über Übelkeit klagte. Die Feuerwehr konnte feststellen, dass ein technischer Defekt für den beißenden Geruch und Rauch im Innern des Fahrzeuges verantwortlich war. Die Besatzung wurde zur Überwachung ins Krankenhaus gebracht. Nach einer Überprüfung mit einem Messgerät konnte eine Gesundheitsgefährdung ausgeschlossen werden. Mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Meisenheim und der Gefahrenstoffzug des Kreises Bad Kreuznach waren mit insgesamt 52 Mann im Einsatz.