Archivierter Artikel vom 29.01.2014, 10:54 Uhr

Beruhigungspillen nach Streit mit Freundin: 20-Jähriger schläft auf A61

Gau-Bickelheim/Rüdesheim – Ein Auto steht auf dem Standstreifen der A61, hinterm Steuer ein Mann aus dem Kreis Bad Kreuznach, den die Polizei nur mit einiger Mühe wach bekommt. Der Mann hatte sich nach Zoff mit der Freundin zu sehr runtergefahren...

Symbolfoto
Symbolfoto

Falsch dosierte Beruhigungstabletten haben dazu geführt, dass sich ein 20-Jähriger auf dem Standstreifen der A61 bei Bornheim (Kreis Alzey-Worms) am Mittwoch in aller Frühe von der Polizei wecken lassen musste. Der Mann aus der Verbandsgemeinde Rüdesheim wäre fast beim Fahren eingeschlafen und hatte es noch bis auf den Standstreifen geschafft. Auf dem gefährlichen Parkplatz war er Polizisten gegen 3.45 Uhr aufgefallen.

Sie hatte einige Mühe, den 20-Jährigen zu wecken. Doch der Mann hatte nicht Alkohol oder Drogen genommen, wie zunächst vermutet. Der Mann war allzu sorglos mit Medikamenten umgegangen, wie sich herausstellte. Er sagte den Beamten, dass er Streit mit seiner Freundin und Beruhigungstabletten geschluckt hatte, um sein seelisches Gleichgewicht wiederzufinden.

Der 20-Jährige musste sich eine Blutprobe entnehmen lassen, denn genauso wie das Fahren unter dem Einfluss von illegalen Drogen wird auch der gefährliche Missbrauch von Medikamenten bestraft.