Archivierter Artikel vom 21.02.2020, 16:13 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Befürworter kämpfen weiter: Auseinandersetzung um Stadtjugendamt spitzt sich weiter zu

Die Befürworter eines Verbleibs des Jugendamts in städtischer Trägerschaft haben noch nicht aufgegeben: Die Gewerkschaft Verdi macht mit einer Demo und Kundgebung vor der Kreuznacher Stadtratssitzung am Donnerstag, 27. Februar, ab 17.30 Uhr im Sitzungsaal Brückes 2–8 mobil. Sozialdemokraten und Grüne nehmen in der Sitzung mit eigenen Anträgen einen erneuten Anlauf, damit das Jugendamt bei der Stadt bleibt: „Es ist noch nicht zu spät“, schreiben die beiden Vorsitzenden der SPD-Stadtratsfraktion, Claudia Eider und Holger Grumbach, in ihrem Antrag.

Von Harald Gebhardt Lesezeit: 3 Minuten