Bad Sobernheim

B41: Umweltsünder legen Mineralölfässer ab

In der Vorbeifahrt beobachtete ein Autofahrer am Sonntagmittag einen ungewöhnlichen Entladevorgang und meldete dies der Polizei. Auf einer Grünfläche im Bereich der Abfahrt Bundesstraße 41 und der Kreisstraße 20 sei ein größeres Fass aus einem älteren roten Ford Transit mit Frankfurter Zulassung geworfen worden.

Foto: Polizei Kirn

Beim Eintreffen der Polizei vor Ort konnten insgesamt elf Fässer festgestellt werden. Es handelte sich überwiegend um -dem Gewicht nach- leere aber mit Restinhalten belastete, teilweise stark korridierte Mineralöl-Fässer mit Fassungsvermögen zwischen 50 und 100 Litern.

Da sich der Mitteiler das Kennzeichen notiert hatte richten sich die Ermittlungen zunächst gegen den in Frankfurt gemeldeten Fahrzeughalter.