Archivierter Artikel vom 17.04.2012, 18:11 Uhr
Plus

B 420: Unfallfahrzeug deutlich schneller als erlaubt

Frei-Laubersheim/Wöllstein – Der entsetzliche Verkehrsunfall auf der B 420, der am Ostersonntag vier Menschenleben forderte und bei dem eine weitere Person schwer verletzt wurde, bleibt ohne Konsequenzen für Streckenführung und Beschilderung. Das erklärte Bernhard Knoop, der regionale Dienststellenleiter des Landesbetriebes Mobilität Worms (LBM), anlässlich eines Ortstermins an der Unfallstelle zwischen Frei-Laubersheim und Wöllstein.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 6 weitere Artikel zum Thema