Bad Kreuznach

Autoschieberbande vor Gericht: Gestohlene Limousinen wurden im Kreuznacher Brückes zerlegt und dann verschifft

Der berühmte „Kommissar Zufall“ führte im Januar dieses Jahres im Hafen von Antwerpen zur Aufdeckung einer Autoschieberbande, die zum Teil in Bad Kreuznach operierte. In einer Lagerhalle im Brückes waren vermutlich die gestohlenen Autos – vornehmlich teure AMG-Modelle der Marke Mercedes-Benz – zerlegt und in Container verpackt worden. Jetzt wird in dem Fall vor dem Landgericht Bad Kreuznach gegen einen 41-Jährigen verhandelt, der als Mitglied der Bande für den Transport der Container zuständig gewesen sein soll.

Christine Jäckel Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net