Archivierter Artikel vom 10.07.2020, 10:00 Uhr
Frankfurt

Auf zwei Rädern Verkehrssicherheit fördern: Unterwegs mit der Fahrradstreife der Verkehrspolizei Frankfurt

Das Ärgernis ist hellblau, stammt aus einer Sportwagenschmiede in Stuttgart-Zuffenhausen und gefährdet andere. Es steht auf dem Fahrradstreifen der Frankfurter Ulmenstraße. Wer auf zwei Rädern an ihm vorbei will, muss gefährlich in die Straßenmitte ausweichen und riskiert, mit dem Gegenverkehr zu kollidieren. Daher greift Holger Weber zum Funkgerät und bestellt einen Abschleppwagen. Plötzlich stellt sich eine Dame mit den Worten „Hier bin ich“ als Besitzerin des Porsche vor. Den Hinweis, dass auf sie jetzt ein Verwarnungsgeld sowie die Verwaltungsgebühr für das Bestellen des Abschleppwagens zukämen, nimmt sie teilnahmslos auf und verabschiedet sich freundlich.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net