Plus

Auch diese Reform verstärkt das Stadt-Land-Gefälle

Lesezeit: 1 Minute

Kann auch in diesem Fall der Glaube Berge versetzen? Die Verantwortlichen geben für fast alle Krankenhäuser in der Region Entwarnung. Wenn sie recht behalten und am Ende tatsächlich keins betroffen ist, würde in der Notfallversorgung alles beim Alten bleiben – das scheint eher unwahrscheinlich, weil nach den vorliegenden Zahlen bundesweit und in Rheinland-Pfalz mehr als ein Drittel der Kliniken aus der Notfallversorgung herausfallen würden.

Am akutesten scheint nach derzeitigem Stand die Notaufnahme in Kirn gefährdet. Die Patienten müssten dann nach Idar-Oberstein ausweichen. Das dortige Krankenhaus muss aber möglicherweise auch noch jene aus Birkenfeld aufnehmen, wo die Notaufnahme ebenfalls wackelt. Dafür aber reichen die vorhandenen Strukturen in der Schmuckstadt nicht. Dieses Beispiel zeigt: Betroffen sind auch ...