Archivierter Artikel vom 03.09.2020, 15:30 Uhr

Anstieg seit Mittwochmittag um einen Fall: Jetzt 292 Infizierte im Kreis Bad Kreuznach

Kreis Bad Kreuznach. 292 Infizierte und damit einen Anstieg um einen Fall meldete der Kreis am Donnerstagnachmittag.

In der Gesamtzahl enthalten sind die bisher 230 aus der Quarantäne Entlassenen und sieben Verstorbenen. Aktuell werden 55 Personen vom Gesundheitsamtes betreut, keiner ist in stationärer Behandlung. Betroffene Kommunen: Bad Kreuznach mit 19 Fällen und die Verbandsgemeinden Rüdesheim (5), Nahe-Glan (26), Bad Kreuznach (2), Langenlonsheim-Stromberg (1), und Kirner Land (2). Zwischenzeitlich liegen alle Ergebnisse der rund 100 Tests in Bad Sobernheim vom Dienstag vor. Demnach wurde ein weiterer Schüler positiv getestet. Alle anderen Ergebnisse waren negativ.

Seit dem ersten bekannten Coronafall im Kreis Bad Kreuznach (10. März) wurden rund 2800 Kontaktpersonen unter Quarantäne gestellt. Das sind Menschen, die über einen Zeitraum von mindestens 15 Minuten weniger als 1,50 Meter Abstand zu einer positiv getesteten Person hatten. Die Quarantäne für unmittelbare Kontaktpersonen diene vor allem dazu, Infektionsketten zu durchbrechen, informiert die Kreisverwaltung.