Archivierter Artikel vom 29.10.2018, 18:44 Uhr

Annika Hohmann: Ein Leben für den Wein

„Wein ist Teil meines Lebens“, sagt Annika Hohmann. Und zwar sogar ein ziemlich großer. Die 22-Jährige hat nach dem Abitur an der Binger Hildegardisschule begonnen, Weinbau und Oenologie in Geisenheim zu studieren.

Im kommenden Jahr wird sie dort ihren Abschluss machen. Gemeinsam mit ihrem Bruder, der im Studium nur zwei Jahrgänge unter ihr ist, will sie das heimische Weingut Schlösschen am Mäuseturm in Bingerbrück von ihrem 61 Jahre alten Vater in ein paar Jahren übernehmen und weiterführen.

Eine klassische Rollenverteilung gibt es bei den Hohmanns nicht. „Jeder soll mit jedem Prozess vertraut sein“, erklärt die Jungwinzerin. Zu den Hauptaufgaben der 22-Jährigen gehören aber vor allem die Arbeit im Keller und das Marketing. det