Archivierter Artikel vom 19.07.2018, 06:00 Uhr
Plus
Bad Münster-Ebernburg

An der Streckenführung des Hildegardwegs scheiden sich die Geister: Alternativroute soll her

Viele Menschen in Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein-Ebernburg wundern sich, dass bei der Planung des Hildegardwegs ausgerechnet die Kurstadt außen vor geblieben ist. Denn gerade wenn man den Hildegardweg als Pilgerstraße betrachtet, kann man kaum verstehen, dass Bad Münster mit der katholischen Pfarrkirche Maria Himmelfahrt ausgespart wurde. In deren Altar befindet sich nämlich seit 1988 eine Reliquie der Heiligen des Nahelandes.

Von Josef Nürnberg Lesezeit: 3 Minuten