Archivierter Artikel vom 16.04.2017, 06:00 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Allein gegen die Schwerkraft: Beim Bouldern geht's nach oben ohne jede Absicherung

Die künstliche Felswand ist 4,50 Meter hoch und aus Holz. Die verschiedenfarbigen Griffe weisen die Routen auf das Dach des Holzplateaus. Es gibt relativ simpel anmutende, dann wieder vertrackte, unlösbar wirkende Wege zur Spitze. Der Abstand zwischen den Klettergriffen erscheint aus der Distanz machbar. Wem aber schon mal auf halbem Weg die Puste ausgegangen ist, der weiß, wie quälend weit weg der nächste Griff sein kann.

Von Marian Ristow Lesezeit: 3 Minuten