Archivierter Artikel vom 10.09.2016, 11:24 Uhr
Bad Kreuznach

Achtung, Trickbetrug: Dreiste Anruferin verlangt Geld

Eine ältere Dame aus Bad Kreuznach bekam am Freitag einen Anruf, der sie in Sorge versetzte: Eine vermeintliche Bekannte gab an, unverschuldet in Geldnot geraten zu sein. Die ältere Dame reagierte prompt – und klug.

Beim Trickbetrug wird gern zum Telefon gegriffen. Der Enkeltrick oder Varianten davon ziehen leider noch viel zu oft.
Beim Trickbetrug wird gern zum Telefon gegriffen. Der Enkeltrick oder Varianten davon ziehen leider noch viel zu oft.
Foto: dpa

Eine ältere Dame aus Bad Kreuznach ist am vergangenen Freitag gegen 13 Uhr knapp einem Trickbetrug entgangen. Das teilte die Polizei am Samstagmorgen mit. Die ältere Dame wurde von einer Frau angerufen, die sich als Bekannte ausgab und sagte, sie sei unverschuldet in Geldnot geraten benötige dringend einen höheren Geldbetrag. Zu einem finanziellen Schaden seitens der Seniorin kam es nicht, da diese bei ihrer tatsächlichen Bekannten anrief und feststellte, dass sie fast einer Betrügerin zum Opfer gefallen war.

Die Polizei rät, sich bei verdächtigen Anrufen umgehend an die Dienststelle zu wenden (T.: 0671/8811-0) und keinesfalls ungeprüft Zahlungen an vermeintliche Bekannte oder Angehörige zu leisten.