Hennweiler

Abschied von einem Kämpfer für die Kirner Region: Werner Müller in Hennweiler zu Grabe getragen

Aus Lenauheim in Rumänien, Arnheim in Holland und aus Gräfenroda in Thüringen reisten Freunde und Weggefährten nach Hennweiler, um von Werner Müller Abschied zu nehmen. Am Freitag wurde der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirn-Land und Staatsbeauftragte in seinem Heimatort Hennweiler zu Grabe getragen. Es mögen etwa 700 Trauergäste auf dem Friedhof gewesen sein, die dem mit 65 Jahren nach schwerer Krankheit verstorbenen Kämpfer für die Kirner Region die letzte Ehre erwiesen haben.

Armin Seibert Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net