Plus
Daxweiler

A 61: Start frei für großen Brückenneubau

Von Volker Boch
Großer Einsatz ist gefragt beim Neubau und Abriss der Tiefenbachtalbrücke sowie der Pfädchensgrabenbrücke. Mit dem Spatenstich erfolgte am Donnerstag das offizielle Startsignal für das Großbauprojekt, das der LBM Bad Kreuznach im Auftrag des Bundes ausführt. Foto: Werner Dupuis
i
Großer Einsatz ist gefragt beim Neubau und Abriss der Tiefenbachtalbrücke sowie der Pfädchensgrabenbrücke. Mit dem Spatenstich erfolgte am Donnerstag das offizielle Startsignal für das Großbauprojekt, das der LBM Bad Kreuznach im Auftrag des Bundes ausführt. Foto: Werner Dupuis
Lesezeit: 2 Minuten

Mit einem feierlichen Spatenstich ist am Donnerstag das größte Verkehrsprojekt der Region Hunsrück-Nahe-Mittelrhein in Angriff genommen worden. Im Schatten der mächtigen Tiefenbachtalbrücke wurde das Startsignal für den Abriss und Neubau der beiden Großbrücken der A 61 bei Daxweiler gegeben.

  Der mit 77,2 Millionen Euro veranschlagte Bau der Pfädchensgraben- und der Tiefenbachtalbrücke ist das Herzstück des insgesamt 151 Millionen Euro teuren sechsstreifigen Ausbaus der A 61 zwischen der Tank- und Rastanlage Hunsrück und der Anschlussstelle Rheinböllen. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Bad Kreuznach hätte kaum einen besseren Ort für den Anlass wählen können ...