Archivierter Artikel vom 25.07.2019, 20:15 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

27 Verletzungen: Schwangere überlebte Messerattacke nur mit viel Glück

27 Verletzungen hatte die 25-jährige schwangere Frau, die am 11. Januar im Krankenhaus St. Marienwörth mutmaßlich von ihrem gleichaltrigen Ex-Freund niedergestochen wurde. Davon hätten schon einzelne Stiche, die in Richtung von Organen oder großen Gefäßen verliefen, nach Ansicht der Sachverständigen Dr. Katrin Uebbing vom Institut für Rechtsmedizin Mainz, zum Tod der jungen Frau führen können.

Von Christine Jäckel Lesezeit: 2 Minuten