Archivierter Artikel vom 24.08.2020, 19:35 Uhr
Plus
Mainz-Bingen

18 Neufälle gemeldet: Kreis Mainz-Bingen zieht „sehr traurige Bilanz“

Das Gesundheitsamt Mainz-Bingen meldet über das Wochenende elf Neuinfektionen im Landkreis Mainz-Bingen (davon drei Reiserückkehrer) und sieben neue Fälle in der Stadt Mainz (davon ein Reiserückkehrer).

Insgesamt sind es derzeit 1314 (plus 18 zu Freitag) Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Davon kommen 519 (plus 11) positiv getestete Personen aus dem Landkreis Mainz-Bingen, 795 (plus 7) aus der Stadt Mainz. Die Zahlen spiegeln den Stand von Sonntag, 19 Uhr.

Der für das Gesundheitsamt zuständige Dritte Beigeordnete Erwin Malkmus sagt in seinem Fazit: „Für die abgelaufene Woche müssen wir eine sehr traurige Bilanz ziehen. Mit 65 neue Infektionen haben wir einen Stand erreicht, der letztmals im April 2020 mit solchen Zahlen bei uns aufgeschlagen hat. Dies zeigt uns: Corona ist nicht vorbei, gravierend ansteigende Infektionszahlen belegen das Gegenteil. Es gilt jetzt, die Infektionsherde so schnell wie möglich einzugrenzen und eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Deswegen mein dringender Wunsch und die Bitte: Wenn Sie aus dem Ausland kommen, lassen Sie sich testen und bleiben Sie in Quarantäne, bis Testergebnisse vorliegen.“