Bad Kreuznach

160.000 Euro Miesen pro Jahr: Diakonie-Markthaus hat keine Zukunft

Es bleibt dabei: Das Markthaus der Diakonie in Bad Kreuznach wird geschlossen. Sven Lange, Vorstand Soziales bei der Kreuznacher Diakonie, will sich dennoch mit Ingrid Behrend treffen, die eine Unterschriftensammlung für den Erhalt des Markthauses federführend mit initiiert hatte. Dies sagte er am Freitag in einem Pressegespräch zu, an dem auch Rüdiger Schneiß, Geschäftsbereichsleiter Arbeit und Qualifizierung, sowie Susanne Hilbertz vom Referat Unternehmenskommunikation teilnahmen. Das Gespräch soll aber nicht öffentlich stattfinden. Lange glaubt, so besser darlegen zu können, warum sich die Kreuznacher Diakonie vom Markthaus trennen muss.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net