Archivierter Artikel vom 11.11.2010, 12:09 Uhr
Hackenheim

130 000 Euro investiert: Renoviertes Hackenheimer TuS-Heim eingeweiht

Nach mehr als einjähriger Umbauzeit wurde das Vereinsheim des TuS Hackenheim 1863 eingeweiht. VG-Bürgermeister Peter Frey und Ortsbürgermeisterin Sylvia Fels lobten den rührigen Verein.

Das neue Hackenheimer TuS-Heim. 130 000 Euro hat der Verein investiert. Die Mitglieder  packten mit an und sparten dem TuS so rund 30 000 Euro.
Das neue Hackenheimer TuS-Heim. 130 000 Euro hat der Verein investiert. Die Mitglieder packten mit an und sparten dem TuS so rund 30 000 Euro.
Foto: privat

Hackenheim – Nach mehr als einjähriger Umbauzeit wurde das Vereinsheim des TuS Hackenheim 1863 eingeweiht. VG-Bürgermeister Peter Frey und Ortsbürgermeisterin Sylvia Fels lobten den rührigen Verein.

Der Musikverein Gemütlichkeit der Rheinhessengemeinde unterhielt, die Gäste freuten sich darüber und hörten erstaunt, dass die TuS-Helfer durch ihr Engagement dem Verein rund 30 000 Euro gespart haben. Ingesamt investierte der TuS 130 000 Euro – und dankte auch Gemeinde, Sponsoren  und den Sportbünden Rheinhessen und Rheinland für ihre finanzielle Unterstützung. Jetzt könne der TuS 1863 seinen Mitgliedern aus allen Abteilungen und Freunden ein modernes Vereinsheim bieten, sagten Vorsitzender Hermann Ristow und sein Stellvertreter Herbert Jung. Und: Man habe damit die Weichen für eine positive Zukunft des bald 150-jährigen Vereins gestellt und für die Aufnahme des 1000. Mitgliedes eine gute Vorarbeit geleistet.