Boos

120 Heuballen abgebrannt: Großer Einsatz für die Feuerwehr in Boos

Die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Rüdesheim sind am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr zu einem Strohballenbrand in der Gemarkung Boos alarmiert worden. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle wurde festgestellt dass rund 120 Strohballen in Brand geraten waren.

Rund 60 Einsatzkräfte kämpften am Freitagnachmittag gegen das Feuer.  Foto: Feuerwehr Rüdesheim
Rund 60 Einsatzkräfte kämpften am Freitagnachmittag gegen das Feuer.
Foto: Feuerwehr Rüdesheim

Mehrere Feuerwehreinheiten der Verbandsgemeinde Rüdesheim mit rund 60 Einsatzkräften unter der Leitung des Booser Wehrführers Rüdiger Franzmann löschten die brennenden Rundballen ab. Wertvolle Unterstützung erhielten die Einsatzkräfte durch mehrere Radlader, die das Brandgut auseinander ziehen. Neben mehreren Tanklöschfahrzeugen erfolgt die Wasserversorgung auch über eine lange Wegstrecke, die von der Nahe aus verlegt wurde. Der Einsatz dauert bis bis zum späten Freitagabend an. Die Polizei ermittelt die Ursache des Feuers. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt.