Archivierter Artikel vom 15.04.2020, 14:26 Uhr
Plus
Birkenfeld/Ithaca

Zwischen Frust und „Yes, we can“: Der Birkenfelder Matthias Müller lebt mit seiner Familie im Bundesstaat New York

Nach dem Abitur am Gymnasium Birkenfeld im Jahr 2003 studierte Matthias Müller zunächst an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz Deutsch, Politikwissenschaft und Pädagogik und schloss sein Studium 2011 mit dem Staatsexamen ab. Anschließend war der waschechte Birkenfelder bis 2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter der Uni Mainz. Seit nunmehr sechs Jahren lebt der 36-Jährige mit seiner Frau Svenja, promovierte Historikerin aus Brücken, und seinen beiden Kindern Konstantin und Jacob in den USA: In Ithaca im Bundesstaat New York promoviert der Literaturwissenschaftler seit 2014 an der renommierten Cornell University in „German Studies“. Der Nahe-Zeitung eröffnet Müller seine Perspektiven auf die Corona-Krise, mit der seine Wahlheimat im Allgemeinen und der Bundesstaat New York im Speziellen schwer zu kämpfen haben.

Von Pascal Geibel Lesezeit: 7 Minuten
+ 4242 weitere Artikel zum Thema