Archivierter Artikel vom 01.04.2020, 18:11 Uhr
Kreis Birkenfeld

Zwei junge Frauen positiv getestet: Corona-Fallzahl im Kreis Birkenfeld steigt auf 38

Im Kreis Birkenfeld ist am Mittwoch bei zwei weiteren Menschen eine Corona-Infektion nachgewiesen worden. Nach Auskunft der Kreisverwaltung war der Testbefund bei zwei Frauen aus der VG Birkenfeld im Alter von 21 und 24 Jahren positiv. Aufgrund von Symptomen standen beide schon unter Quarantäne. Damit haben sich seit dem ersten Fall am 16. März inzwischen 38 Menschen aus dem Kreis infiziert. Fünf von ihnen sind inzwischen genesen. In stationärer Behandlung sind derzeit zwei Corona-Patienten.

Auf 180 verringert hat sich die Anzahl der Kreiseinwohner, die sich in vom Gesundheitsamt angeordneter „häuslicher Absonderung“ befinden. 30 Abstriche nahm die mobile Fieberambulanz am Mittwoch vor. Von insgesamt 549 Tests sind 130 noch nicht analysiert.

Am Montag soll die erste rheinland-pfälzische Kinder-Infektambulanz den Betrieb in den Räumen der Kreisvolkshochschule in der Vollmersbachstraße in Idar-Oberstein aufnehmen. Initiatoren sind vier Kinderärzte aus dem Kreis.