Archivierter Artikel vom 30.08.2010, 12:19 Uhr
Leisel/Schwollen

Zum Jubiläum in Heiligenbösch wurde fünfte Hütte fertig

Auf halbem Weg vom evangelischen Freizeitheim zum Interpretationszentrum für Besucher im Rahmen des Kulturerbe-Konzepts feiert Heiligenbösch am zwei Tagen im September sein 60-jähriges Bestehen.

Leisel/Schwollen – Auf halbem Weg vom evangelischen Freizeitheim zum Interpretationszentrum für Besucher im Rahmen des Kulturerbe-Konzepts feiert Heiligenbösch am zwei Tagen im September sein 60-jähriges Bestehen.

Zeitgleich mit dem Jubiläum wird die Fertigstellung von fünf neuen Schlafhütten gefeiert, die einen Kernpunkt im neuen Konzept des Hauses darstellen. Knapp 3000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit haben die Mitglieder des Fördervereins aufgebracht, um mit Unterstützung des Landes Rheinlad-Pfalz, der Verbandsgemeinde Birkenfeld sowie den Ortsgemeinden Leisel und Schwollen und vielen Kleinstspendern bis dahin zu gelangen. Bevor nun im Herbst der zweite Bauabschnitt begonnen wird, bei dem die Sanierung des Haupthauses sowie die Errichtung einiger „antiken Attraktionen“ – wie der Nachbau eines römischen Krans und einer archimedischen Schraube – im Mittelpunkt stehen, darf  am Freitag, 17. September, sowie am Sponntag, 19. September, erst einmal gefeiert werden.