Plus

Ziel: SooNahe auf professionelle Beine stellen

Bei der Regionalmarke SooNahe müssen Strukturen angepasst werden. Erste Beratungen führten (von links): Dr.Ulrich Wendt, Regionalmanagement für die Kreise Bad Kreuznach und Rhein Hunsrück, Helmut Hehner, Vorsitzender Hunsrück-Marketing, Ludwig Karg, B.A.U.M., Achim Kistner, LAG Hunsrück, Dr. Rainer Lauf, Vorsitzender Regionalmarke SooNahe, Benno Rockenbach, Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück, und Sandra Nied von Hunsrück-Marketing. 
Foto: Wilhelm Leyendecker
Bei der Regionalmarke SooNahe müssen Strukturen angepasst werden. Erste Beratungen führten (von links): Dr.Ulrich Wendt, Regionalmanagement für die Kreise Bad Kreuznach und Rhein Hunsrück, Helmut Hehner, Vorsitzender Hunsrück-Marketing, Ludwig Karg, B.A.U.M., Achim Kistner, LAG Hunsrück, Dr. Rainer Lauf, Vorsitzender Regionalmarke SooNahe, Benno Rockenbach, Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück, und Sandra Nied von Hunsrück-Marketing. Foto: Wilhelm Leyendecker

Waldböckelheim – Im Jahr 2005 wurden die ersten Schritte zur Etablierung der Regionalmarke SooNahe gemacht. Daraus wurde eine Erfolgsgeschichte, die kaum einer der damaligen Akteure so vorausgesehen hatte. Mehr als 100 Erzeuger, verarbeitende Betriebe und Vertreiber gehören mittlerweile dem Bündnis an. Fast täglich kommen Anfragen an Dr. Rainer Lauf, den Vorsitzenden der Regionalmarke, und Helmut Hehner, Vorsitzender des für die Vermarktung verantwortlich zeichnenden Hunsrück-Marketing. Für Lauf und seine ehrenamtlichen Mitstreiter ist dies auf Dauer nicht mehr zu stemmen. Jetzt wird die „Hauptamtlichkeit“ geprüft.

Lesezeit: 2 Minuten
Waldböckelheim - Im Jahr 2005 wurden die ersten Schritte zur Etablierung der Regionalmarke SooNahe gemacht. Daraus wurde eine Erfolgsgeschichte, die kaum einer der damaligen Akteure so vorausgesehen hatte. Mehr als 100 Erzeuger, verarbeitende Betriebe und Vertreiber gehören mittlerweile dem Bündnis an. Fast täglich kommen Anfragen an Dr. Rainer Lauf, den ...