Archivierter Artikel vom 26.12.2011, 11:26 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Zahl der Betriebsinsolvenzen auf 34 gestiegen

Der Kreis Birkenfeld ist für Unternehmen offenbar kein gutes Pflaster. In keinem der 23 anderen Landkreise in Rheinland-Pfalz lag die Insolvenzhäufigkeit in den ersten drei Quartalen des Jahres 2011 so hoch wie hier. 10,5 Unternehmensinsolvenzen je 1000 wirtschaftlich aktive Unternehmen sind Rekord. Lediglich Worms, eine der elf kreisfreien Städte im Land, weist einen noch höheren Wert auf (10,6). Die niedrigste Insolvenzquote verzeichnen die Stadt Speyer (1,9) und der Kreis Trier-Saarburg (3,0). Landesweit mussten in den ersten neun Monaten des Jahres 2011 deutlich weniger rheinland-pfälzische Unternehmen Insolvenzantrag stellen als im gleichen Vorjahreszeitraum. Von diesem Trend ist im Kreis Birkenfeld allerdings wenig zu spüren. Hier stieg die Zahl der Betriebsinsolvenzen von 28 um 6 auf 34. Das ist ein Anstieg von fast 25 Prozent.

Lesezeit: 2 Minuten