Archivierter Artikel vom 07.07.2019, 15:13 Uhr
Plus
Nohen

Wo ist Alt-Nohen? Heimatforscher auf der Suche nach Aldena

Auf der Suche nach Aldena, Alt-Nohen, war der in Bali lebende Heimatforscher Rolf Weber kürzlich in Nohen unterwegs. Geführt vom ortskundigen und geschichtsinteressierten Nohener Achim Stephan, suchte das Duo das von Prof. Dr. Heinrich Baldes in seinem Band „Geschichtliche Heimatkunde der Birkenfelder Landschaft“ beschriebene Alt-Nohen. Der Name Aldena ist möglicherweise auf die römische Zeit zurückzuführen, denn die Ableitung entspricht der römischen Sprache. Als mittelalterlicher Ort entwickelte sich Aldena und war vermutlich bis zum Dreißigjährigen Krieg eine sieben bis acht Häuser große Siedlung, wird vermutet. Nohen, wie wir es heute kennen, wurde ebenso wie Reichenbach erst viel später gegründet, beide Dörfer wurden 1220 erstmals urkundlich erwähnt.

Von Gerhard Müller Lesezeit: 3 Minuten