Archivierter Artikel vom 09.10.2020, 13:26 Uhr

Wilhelm Dröscher (7. Oktober 1920 – 18. November 1977)

7. Oktober 1920 Geburt in Kirn; bis 1933 Jugendbewegung,kaufmännische Lehre, Angestellter in den Kirner Hartsteinwerken

Von 18. November 1977

7. Oktober 1920 Geburt in Kirn; bis 1933 Jugendbewegung,kaufmännische Lehre, Angestellter in den Kirner Hartsteinwerken

1939–1945 Kriegsteilnehmer, verwundet, Kriegsgefangenschaft

1945–1948 Arbeit im Sägewerk

1946 Eintritt in die KPD,

bis 1948 Stadtrat in Kirn

1949 Eintritt in die SPD

1953–1957 Besuch der Verwaltungsakademie Rheinland-Pfalz

1949–1967 Bürgermeister Kirn-Land

1955–1957 Mitglied des Landtags

1957–1971 Mitglied des Bundestags, Mitglied des SPD-Präsidiums

1965–1971 Mitglied des Europäischen Parlaments

ab 1970 SPD-Landesvorsitzender in Rheinland-Pfalz,

ab 1971 Oppositionsführer im Landtag

ab 1973 SPD-Vorstandsmitglied

ab 1975 SPD-Bundesschatzmeister

1974 Präsident Bund der Sozialdemokratischen Parteien der EU

18. November 1977 Dröscher stirbt beim SPD-Bundesparteitag