Archivierter Artikel vom 28.02.2021, 15:42 Uhr
Plus
Kempfeld

Wildfreigehege Wildenburg: Bürgermeister der umliegenden Gemeinden bitten um Spenden

Aufatmen bei den Verantwortlichen, aber noch keine Entwarnung: Nach langer Durststrecke darf das Wildfreigehege in Kempfeld ab dem heutigen Montag den Außenbereich unter Auflagen wieder öffnen. Doch die Einnahmen aus den vergangenen vier Monaten, als die Einrichtung des Hunsrückvereins wegen Coronaerneut geschlossen war, fehlen.

Von Kurt Knaudt Lesezeit: 2 Minuten