Plus
Idar-Oberstein

„Wie im Kindergarten“: Geldstrafe nach Körperverletzung im Maskenstreit

Nach dem brutalen Tod eines Mitarbeiters der Aral-Tankstelle in der Hauptstraße – der junge Mann hatte einen Kunden darauf hingewiesen, dass er eine Corona-Maske aufsetzen solle, und wurde von dem Mann erschossen – hat ein Vorfall vom August 2020 eine Dynamik entwickelt, die sich die die Betroffenen so wohl kaum vorgestellt hatten.

Lesezeit: 1 Minuten