Archivierter Artikel vom 27.01.2017, 15:21 Uhr

Wie herzig: Liebevolle Spuren im Schnee

Beim Sonntagsausflug auf den Aussichtsturm Hattgenstein fiel NZ-Leser Stefan „Ritmo“ Becker aus Niederhosenbach dieses Fotomotiv ins Auge: Der lange Schatten des Turms ist umgeben von Herzen, die ein oder mehrere Liebende mit viel Fleiß und Ausdauer in den Schnee getippelt haben.

Die beiden großen Herzen rechts des Schattens haben einen einzigen, offenbar schwer verliebten Urheber. Oder war es eine Urheberin? Noch mehr Bilder von der Eiszeit der vergangenen Tage finden Sie in der Fotogalerie.

Die beiden großen Herzen rechts des Schattens haben einen einzigen, offenbar schwer verliebten Urheber. Oder war es eine Urheberin? ​Foto: Stefan Becker

Dass man auch auf dem Idarkopf Ski, genauer gesagt: Snowboard fahren kann, hat Andreas Wögerbauer aus Kirchenbollenbach dieser Tage bewiesen. Man muss halt hochlaufen ...

Andy Wögerbauer

Diesen dramatischen Himmel hat NZ-Leserin Heike Fellecher am Freitagmorgen bei Rhaunen aufgenommen.​

Heike Fellecher

Für echte Mountainbiker gibt es kein schlechtes Wetter, höchstens schlechte Kleidung. Und seit es so genannte Fat Bikes mit überbreiten Reifen gibt, macht das Biken auf Schnee doppelt so viel Spaß – bei blauem Himmel und Sonnenschein erst recht. Die Mountainbike-Gruppe des Radsportclubs Blitz Idar-Oberstein jedenfalls lässt sich von Väterchen Frost ihr Hobby nicht vermiesen. Foto: Jürgen Bohrer​

Bei einem Spaziergang bei Nahbollenbach hat NZ-Leser Bernhard Bohnsack diese interessanten Eisformationen entdeckt und mit seinem iPad aufgenommen. Es handelt sich um den renaturierten Teil der Nahe nach dem Rückbau des Stauwehrs – die Fließgeschwindigkeit ist nun deutlich höher.​

Bernhard Bohnsack

„Der Winter hat uns voll und ganz im Griff“, schreibt NZ-Leserin Natalie Ruppenthal. Bei einem ihrer ausgedehnten Fotopirsch-Spaziergänge hat sie diese beiden Birken auf einer Wiese bei Kirschweiler entdeckt. Durch den Raureif hängen die dick vereisten Äste gen Boden. Der dunstverhangene blaue Himmel leuchtet wie der Wald in Pastelltönen.​

Natalie Ruppenth