Kreis Birkenfeld

Weitere 28 infizierte Personen – Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 137,1

Neu mit Corona angesteckt haben sich im Kreis Birkenfeld 28 Personen.

Das hat die Kreisverwaltung am Mittwochabend mitgeteilt. Allein aus der VG Rhaunen kommen 18 Personen im Alter von 19 bis 96 Jahren. Betroffen sind auch sieben Personen aus Idar-Oberstein im Alter von einem Jahr bis 49 Jahre sowie zwei Menschen aus der VG Birkenfeld zwischen 22 und 58 Jahren.

Von den bislang 2215 Infizierten sind 84 in Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben, 1725 gelten als genesen und 406 als akut infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Landesuntersuchungsamt vorbehaltlich nachträglicher Korrekturen bei 137,1 und somit unter dem Landeswert von 140,3.

Das Klinikum Idar-Oberstein versorgt neun Covid-19-Patienten (einen davon auf Intensiv) und zwei Verdachtsfälle auf der Isolierstation. Das Elisabeth-Krankenhaus Birkenfeld behandelt einen Covid-19-Patienten und einen Verdachtsfall auf der Isolierstation. In häuslicher Absonderung befinden sich neben den 406 aktuell Infizierten rund 800 Kreiseinwohner.