Plus
Idar-Oberstein

Weihnachtswunder: Wie Wein zu Wasser wurde

„Als das jüngste von fünf Kindern und ziemlich verspäteter Nachzügler waren mir meine Geschwister in vielem weit voraus“, erzählt NZ-Reporter Jörg Staiber. „So hatte ich gerade die Grundschule beendet, als meine Schwester bereits mit abgeschlossener Floristinnenausbildung ihre ersten Auslandserfahrungen in Schweden machte und dort auch das Weihnachtsfest verbrachte. Da in Schweden der Alkohol teuer und guter deutscher Wein nur schlecht zu kriegen war, bekam sie ein Paket mit zwei Flaschen ,Zeller schwarze Katz' unseres Hauswinzers von der Mosel.

Lesezeit: 1 Minute
Meine Schwester hatte an Heiligabend einige gute Freunde und Bekannte eingeladen und wollte als Höhepunkt den deutschen Wein kredenzen. Doch o weh, als sie die Flaschen öffnete und den vermeintlich edlen Tropfen eingoss, füllten sich die Gläser lediglich mit ganz profanem Wasser. Sollte Jesus ausgerechnet an seinem Geburtstag seinen alten ...