Archivierter Artikel vom 29.08.2011, 11:56 Uhr
Plus

Wasserverbrauch plötzlich verfünffacht

Herrstein – Unerwartetes Ende eines 20-monatigen Rechtsstreits um Wassergebühren: Familie Korb aus Veitsrodt wundert sich über ihre hohe Wasserrechnung. Sie legt Widerspruch ein. Der Kreisrechtsausschuss kann der Argumentation folgen, hebt den Gebührenbescheid auf und schlägt einen Kompromiss vor. Die Korbs stimmen zu, doch die Verbandsgemeinde Herrstein klagt vor dem Verwaltungsgericht Koblenz. In der Verhandlung macht der Richter deutlich, dass die Veitsrodter bei Fortsetzung des Streits rechtlich das Nachsehen haben könnten. Nach Abschätzung auch der finanziellen Folgen zieht die verunsicherte Familie ihren Widerspruch zurück. Was bleibt ist Ärger – und die Mutmaßung, dass die Wasseruhr wohl defekt war.

Lesezeit: 3 Minuten