Archivierter Artikel vom 22.11.2012, 06:39 Uhr
Plus
Baumholder

Was geschieht mit Haus Aulenbach?

Das Soldatenfreizeitheim Haus Aulenbach wird im Sommer kommenden Jahres geschlossen. Das hatte die betreibende KAS, die Katholische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung, im Oktober für viele überraschend bekannt gegeben (die NZ berichtete). Der Unterhalt des Freizeitheims war in den vergangenen Jahren ein reines Zuschussgeschäft. Nach Gesprächen über eine mögliche Folgenutzung zeichnet sich ab, dass die Kasinogesellschaft (der Zusammenschluss von Offizierheimgesellschaft und Unteroffizierheimgesellschaft), die mit dem Umzug ins Lager-Bistro erst ein neues Gebäude bezogen hat, kein Interesse hat, das Haus weiterzubetreiben. Eventuell wäre eine militärische Nutzung denkbar.

Lesezeit: 2 Minuten