Archivierter Artikel vom 15.03.2021, 17:43 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Wahlbeteiligung in Idar-Oberstein bei nur 53,48 Prozent: Fast zwei Drittel gaben Stimmen per Brief ab

Die Idar-Obersteiner Briefwähler entpuppten sich am Sonntagabend als das Zünglein an der Waage: Zunächst bescherten sie den beiden Direktkandidaten Hans Jürgen Noss (SPD) und Miroslaw Kowalski (CDU) ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das immer enger wurde – bis letztlich Noss dann doch die Nase vorn und in der Stadt Idar-Oberstein 1,2 Prozentpunkte mehr eingefahren hatte als auf Kreisebene insgesamt, während Kowalski mit 26,6 Prozent dann doch unter seinem Kreisstimmenergebnis blieb.

Von Vera Müller Lesezeit: 3 Minuten
+ 25 weitere Artikel zum Thema