Plus
Hennweiler

Von Horbruch nach Hennweiler: Bei der 24-Stunden-Wanderung lief alles rund

Von Sebastian Schmitt
389 Wanderer starteten in Horbruch zu den „24 Stunden“. Die komplette 75 Kilometer lange Strecke mit ihren 1846 Höhenmetern schaffte allerdings nur ein kleiner Teil von ihnen. Caroline Conradt (von links), Gabi Vogt, Thomas Jung und Uwe Weber gaben gemeinsam den Startschuss.
389 Wanderer starteten in Horbruch zu den „24 Stunden“. Die komplette 75 Kilometer lange Strecke mit ihren 1846 Höhenmetern schaffte allerdings nur ein kleiner Teil von ihnen. Caroline Conradt (von links), Gabi Vogt, Thomas Jung und Uwe Weber gaben gemeinsam den Startschuss. Foto: Sebastian Schmitt

Perfektes Wanderwetter, abwechslungsreiche 75 Wanderkilometer, 389 Teilnehmer und 15 gut organisierte Stationen: Bei der zehnten Jubiläum der 24-Stunden-Wanderung lief alles rund.

Lesezeit: 1 Minute
Nach einer gemeinsamen Begrüßung durch die Verbandsgemeindebürgermeister Thomas Jung (VG Kirner Land) und Uwe Weber (VG Herrstein-Rhaunen) wurden die Teilnehmer, die zuvor mit acht Bussen nach Horbruch gefahren worden waren, auf die erste Etappe geschickt. Die Jagdhornbläsergruppe Kirn begleitete den Start. Die Wanderer machten sich von Horbruch aus auf ihre ...