Archivierter Artikel vom 23.12.2014, 18:23 Uhr
Mainz/Kreis Birkenfeld

Vlexx wechselt Manager

Der Privatbahnbetreiber Vlexx hat nach seinem pannenreichen Betriebsstart die Geschäftsführung ausgetauscht. Arnulf Schuchmann sei als neuer Geschäftsführer bestellt worden, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Arnulf Schuchmann (rechts) übernimmt als alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer bei Vlexx. Mirco Schulz (links) muss gehen.
Arnulf Schuchmann (rechts) übernimmt als alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer bei Vlexx. Mirco Schulz (links) muss gehen.

Er sei künftig alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer, sagte Schuchmann auf Anfrage unserer Zeitung. Mirco Schulz, bisher betrieblich-technischer Geschäftsführer, ist abberufen worden – auch als Eisenbahnbetriebsleiter.

Der zweite Geschäftsführer bleibe bis auf Weiteres in der Geschäftsführung. Schuchmann ist Geschäftsführer der Ostdeutschen Eisenbahn (Odeg) mit Sitz in Berlin und übernimmt die Geschäftsführeraufgabe bei Vlexx zusätzlich. Die Odeg ist ein Schwesterunternehmen von Vlexx im Netinera-Konzern. Derzeit gilt bei Vlexx ein Notfahrplan. Ob man wie geplant ab 5. Januar zum regulären Fahrplan zurückkehren kann, dazu wollte Schuchmann am Freitag noch keine Einschätzung abgeben. sjs