Archivierter Artikel vom 19.12.2012, 06:40 Uhr
Plus

VG-Rat unterstütztKempfelder Planung

Herrstein – „Wildwuchs“ wird es nun nicht mehr geben: Die Ortsgemeinde Kempfeld stellte jüngst zur Steuerung von Mobilfunkstandorten innerhalb ihrer Gemarkung einen Bebauungsplan auf und änderte alle rechtskräftigen Bebauungspläne entsprechend ab (die NZ berichtet). Parallel dazu wurde nun von der Verbandsgemeinde Herrstein ein Teilflächennutzungsplan für die Gemarkung Kempfeld aufgestellt. Diesen Plan, der einen Strich unter ein zwei Jahre währendes Verfahren zieht, beschlossen die Mitglieder des Herrsteiner VG-Rates in der jüngsten Sitzung einstimmig.

Lesezeit: 3 Minuten