Plus
VG Birkenfeld

VG Birkenfeld will Bau neuer Solarparks steuern: Obergrenze wird noch definiert

Von Axel Munsteiner
Bisher ist im VG-Gebiet nur Gimbweiler Standort zweier großer Solarparks, die sich rechts und links der A 62 befinden. Die Anlage im Vordergrund wird von der Stiftung „Sonne für Birkenfeld“ betrieben. Im Hintergrund sind oben links die Kollektoren der OIE zu sehen.  Foto: Axel Munsteiner
Bisher ist im VG-Gebiet nur Gimbweiler Standort zweier großer Solarparks, die sich rechts und links der A 62 befinden. Die Anlage im Vordergrund wird von der Stiftung „Sonne für Birkenfeld“ betrieben. Im Hintergrund sind oben links die Kollektoren der OIE zu sehen. Foto: Axel Munsteiner
Lesezeit: 4 Minuten

Mehrere Orte, die die entsprechenden Investoren an der Hand haben, scharren schon seit Längerem mit den Hufen: Wie soll die Ansiedlung von großflächigen Fotovoltaikanlagen im Birkenfelder Land gesteuert werden? Mit dieser Frage hat sich der Verbandsgemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschäftigt.

Für den vorgestellten Kriterienkatalog gab es bei der Abstimmung eine knappe Mehrheit. Eine entscheidende Frage bleibt aber noch offen und soll erst später geklärt werden. Der Ortsgemeinderat Oberbrombach will bei seinem Treffen heute Abend Nägel mit Köpfen machen. Mit dem Aufstellungsbeschluss für einen neuen Bebauungsplan soll dort der Weg freigemacht ...