Archivierter Artikel vom 05.06.2012, 18:04 Uhr
Kreis Birkenfeld

Verteidigungsminister stellt sich Fragen der Soldaten

Tags zuvor noch im Kosovo, am Dienstag im Kreis Birkenfeld: Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) hat den Standort Birkenfeld besucht, um den mehr als 300 Soldaten zu erläutern, warum dieser Bundeswehrstandort geschlossen wird.

Foto: ni

Am Nachmittag stand die Rilchenberg-Kaserne in Idar-Oberstein, in der die Anzahl der Dienstposten von momentan 1270 Soldaten auf rund 1330 angehoben werden soll, auf de Maizières Reiseroute. Im Barbarasaal (Bild) stellte er sich den Fragen des Stammpersonals. Nächste Woche will das Ministerium den Zeitplan für die ins Auge gefassten Maßnahmen bekannt geben. Eins steht jetzt schon fest: Finanzielle Unterstützung gibt es dabei nicht. ni