Archivierter Artikel vom 12.04.2021, 14:56 Uhr
Nohfelden-Walhausen

Verhaftung nach Verfolgungsjagd: Spektakulärer Einsatz im Nordsaarland

Als dicker Fisch im Netz entpuppte sich ein 42-jähriger Mann, den ein Großaufgebot der Polizei am Sonntagnachmittag im Nohfelder Ortsteil Walhausen festnehmen konnte. Den Beamten war zuvor gemeldet worden, dass sich dort ein Pärchen verdächtig in einem Mietshaus in Walhausen verhalten würde. Als die Polizei das Gebäude umstellte, sprang der 42-Jährige nach draußen und versuchte zu flüchten. Der Kondition der nacheilenden Polizisten war der Mann jedoch nicht gewachsen, sodass er nach einem Verfolgungslauf eingeholt und gestellt werden konnte. Auch die 29-jährige Begleiterin des Mannes wurde von der Polizei ergriffen.

Foto: dpa

Wie sich danach herausstellte, wurde der wohnsitzlose 42-Jährige per Haftbefehl gesucht. Nach Walhausen war der Mann mit einem nicht angemeldeten Fahrzeug gekommen. Die daran angebrachten Kennzeichen waren bereits am 8. Februar in Neunkirchen gestohlen worden. Mit dem so präparierten Pkw hatte der 42-Jährige am 19. März ebenfalls in Neunkirchen einen Unfall verursacht und war danach geflüchtet. Beide Taten gestand der Mann, der zudem keine Fahrerlaubnis besaß und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, unmittelbar nach der Festnahme in Walhausen. Dort verursachte das Pärchen auch eine Sachbeschädigung am Mietshaus.

Den 42-Jährigen, der zuvor bereits mehrfach strafrechtlich in Erscheinung getreten ist, erwarten jetzt weitere Strafanzeigen, zumal sich in seinem Wagen mögliches Einbruchswerkzeug befand. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt Saarbrücken gebracht. Die Rolle der 29-jährigen Frau werde derzeit noch geprüft, so die Polizei.