Archivierter Artikel vom 15.12.2016, 13:25 Uhr
Plus
Baumholder

Vandalismus am Weiher: Streetworker könnte Abhilfe schaffen

Wer am Baumholderer Weiher entlanggeht, die Ruhe genießen will und seinen Blick nach rechts und links schweifen lässt, dem bietet sich zuweilen ein unschöner Anblick, der die Idylle zerstört: Leere Plastikbecher liegen auf dem Weg, Alcopopflaschen im Gras, auf der Wasseroberfläche treiben Müllreste, die schon gar nicht mehr identifizierbar sind. Und von der Mauer leuchten einem Graffiti in knalligen Farben entgegen, die nicht wirklich ins Bild passen. Als in der jüngsten Stadtratssitzung das Thema auf diese Zustände kam, fiel auch das Wort Vandalismus, weil viele Sachen mutwillig beschädigt werden.

Von Peter Bleyer Lesezeit: 2 Minuten