Archivierter Artikel vom 18.06.2021, 10:16 Uhr
Stipshausen/Hottenbach

Umweltfrevel bei Stipshausen – Kanister mit giftigen Chemikalien entsorgt

In einer für jedermann frei zugänglichen Schutzhütte oberhalb des Steinbruchs Kallenbach, der zwischen den Ortslagen Hottenbach und Stipshausen liegt, sind zwischen Montag, 17. Mai, und Donnerstag, 17. Juni, circa 40 Industriekunststoffkanister illegal entsorgt worden. Die Kanister waren mit umweltgefährdenden Chemikalien gefüllt. Außerdem sind auch drei Big Bags, die Kunststoffabfälle enthielten, widerrechtlich abgeladen worden. Wie die Polizei Idar-Oberstein weiterhin mitteilt, befanden sich in einigen der Kanister verschiedene für Mensch und Natur höchst gefährliche Chemikalien, wie Säuren und Laugen. Die Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung der vorliegenden Straftat.

Innerhalb der vergangenen fünf Wochen sind diese Kanister in einer Hütte zwischen Hottenbach und Stipshausen abgeladen worden.  Foto: Polizei
Innerhalb der vergangenen fünf Wochen sind diese Kanister in einer Hütte zwischen Hottenbach und Stipshausen abgeladen worden.
Foto: Polizei

Hinweise können an die Kriminalpolizei Idar-Oberstein, Tel. 06781/5610, gegeben werden. Insbesondere bittet die Polizei um Hinweise auf verdächtige Fahrzeuge und Personen im Tatortbereich.