Plus
Kreis Birkenfeld

Umfrage unter den Chören im Kreis: Trotz Lockerungen gibt es noch „Fußfesseln“

Nach einer langen Zwangspause können endlich auch wieder Chöre den Probebetrieb aufnehmen. Die Lockerungen sind aber mit etlichen Auflagen verbunden. Bei einer Inzidenz unter 50, wie es zurzeit im Kreis Birkenfeld der Fall ist, können sich nach aktueller Regelung im Freien 20 erwachsene Sänger plus Chorleiter treffen. In Innenräumen sind zehn Personen plus Dirigent erlaubt, wobei dort für die Anwesenden der Nachweis eines negativen Schnelltests besteht. In beiden Fällen werden Geimpfte oder Genesene nicht mitgezählt und können noch zusätzlich teilnehmen. Auf das Einhalten von Mindestabständen – beispielsweise drei Meter Distanz zum musikalischen Leiter – ist zwingend zu achten.

Von Axel Munsteiner Lesezeit: 6 Minuten