Archivierter Artikel vom 25.07.2018, 12:37 Uhr
Plus
Kreis Birkenfeld

Ulrike Nadig gibt nicht klein bei: Sie will ihre Kandidatur bei der Landratswahl per Klage durchsetzen

Nachdem sie mit ihrer Beschwerde bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) Trier gescheitert ist, will Ulrike Nadig mit einem Eilantrag am Verwaltungsgericht doch noch ihre Zulassung als Kandidatin für die Landratswahl im Kreis Birkenfeld und die Verlegung des dafür angesetzten Termins (Sonntag, 26. August) durchsetzen. Das hat sie gegenüber der Nahe-Zeitung angekündigt.

Lesezeit: 2 Minuten